Die perfekte Kombination aus Kuchen und Brot. Ideal zum Frühstück. Lässt sich super toasten oder auch einfach nur als Snack für Zwischendurch genießen. Je nach belieben mit Rosinen, Nüsse, Datteln, Aprikosen oder Trockenfrüchten verfeinern.

 

bananenbrot

Hier das Grundrezept:

100 g Wallnusskernhälften

4 sehr reife Bananen

250 g Mehl

eine Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

1 1/2 Tl Backpulver

175 g brauner Zucker

2 Eier

100 ml Öl

100 ml Buttermilch

Puderzucker

Fett und Mehl

 

Zubereitung:

  1. Nüsse grob hacken. Bananen mit der Gabel zerdrücken. Mehl, Vanillezucker, Backpuver und Salz mischen.
  2. Bananen, Zucker, Eier, Öl und Buttermilch nach und nach zugeben und mit dem Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Nüsse unterrühren.
  4. Teig am besten in einer gefetteten und mehlierten Kastenform bei 180 Grad (Ober/Unterhitze) circa 55 bis 65 Minuten backen. Mit einem Messer reichstechen, falls noch teig dran haftet noch etwas backen.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, nach ca. 20 Minuten stürzen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
  6. Fertig!

 

Wer an weiteren Rezepten interessiert ist, siehe hier: Essen und Trinken